Burg Berwartstein

Beschreibung

„Hier, auf der uneinnehmbaren Felsenburg Berwartstein, hauste einst Hans Trapp, der berühmte Marschall und Heerführer der gesamten kurpfälzischen Streitkräfte. Seine Raubzüge und Untaten sind ebenso legendär wie seine Burg, die bis auf den heutigen Tag erhalten ist.“ So beginnt die Geschichte der Burg Berwartstein, die in der Tat einen imposanten Eindruck macht.

Die noch sehr gut erhaltene Burg Berwartstein in Erlenbach lässt sich bei einer Burgführung ausführlich erforschen. So könnt Ihr u.a. die Folterkammer, die Burgküche, die Waffenkammer und geheimnisvolle Gänge bestaunen.

Als Abschluss der aufregenden Burgbesichtigung lädt Euch die Burgschänke zu einem erfrischenden Trunk oder eine stärkende Mahlzeit ein.

Einen kleinen Vorgeschmack könnt Ihr Euch auf der Website der Burg Berwartstein holen. Der Anfahrtsplan der Webseite ist ist ein wenig dürftig. Unsere Karten sollten euch helfen.

Öffnungszeiten

Die Burg ist ganzjährig geöffnet
März bis Okt. täglich,
Nov. bis Feb. Sa. + So.
(Burgführung und Gaststätte)

Eintrittspreise

Bitte Kommentare lesen
Für Übernachtungen 70 Euro

Adresse:

BURG BERWARTSTEIN
76891 Erlenbach


Geotag Icon Auf der Karte anzeigen

Bitte beachten:

"Der Schöne Tag" ist ein rein privates Projekt. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir daher keine Gewähr für Angaben bezüglich Eintrittspreise oder Öffnungszeiten übernehmen können. Informieren Sie sich bei Interesse am besten noch einmal direkt auf der Internetseite der Einrichtung.

3 Kommentare »

  1. Björn Stieler

    11. Mai, 2008 @ 20:42

    Die Burg kann nur im Rahmen einer Führung von innen besichtigt werden. Preise für Erwachsene 4 EUR, Jugendliche 3 EUR, Kinder 2 EUR (2008).Ohne Führung und/oder Besuch der Burgschenke ist der Besuch nicht wirklich spannend, da man nur um die hohen Burgmauern herum laufen kann. Die Führung ist aber sehr informativ und spannend gestaltet.

  2. Barbara

    3. September, 2015 @ 19:45

    Inzwischen kostet eine Familie (2 erwachsene, 2 Kinder) stolze 16 Euro

  3. Michael

    23. Mai, 2016 @ 19:35

    Auch wenn die Preise gestiegen sind (wo eigentlich nicht?), ist die Führung den Preis allemal noch wert — selbst wenn man sie, wir wir als „Locals“, schon oft mitgemacht hat. Sie ist sehr kurzweilig, der Vortrag der Burgführer ist immer witzig und mit mit vielen Anekdoten um das ritterliche Leben gestaltet. Bedacht werden sollte vielleicht auch, daß wir ohne Eintrittsgelder solche Burgen zumindest in diesem Stil nicht mehr sehr oft besichtigen könnten.
    Ich habe vor einigen Wochen mit meinem Junior (8) für den Eintritt zusammen 8 Euro (plus 2 Euro Trinkgeld am Ende der Führung) bezahlt und fand das angemessen.

RSS feed for comments on this post

Schreib einen Kommentar



© 2008-2017 der-schoene-tag.de