Schloss Neuschwanstein

Wer kennt es nicht – das wohl bekannteste Gebäude der Welt? Gemeint ist damit das Traumschloss des bayerischen Märchenkönigs Ludwig II. Das idyllisch gelegene Schloss Neuschwanstein gehört mit rund 1,5 Millionen Besucher jährlich zu den meistbesuchten Schlössern und Burgen Europas. Im Sommer machen sich täglich rund 6000 Menschen auf den Weg zum Märchenschloss, um durch die Räume zu wandeln, die einst für nur einen einzigen Bewohner erbaut wurden.

Wer in den Sommermonaten oder während des Oktoberfestes einen Besuch zum Schloss geplant hat, sollte viel Zeit und vor allem Geduld mitbringen. Überfüllte Parkplätze und lange Warteschlangen prägen in diesen Monaten das Bild rund um das Schloss. Über 70 Prozent der Besucher kommen aus dem Ausland. Aber nicht, wie vielleicht gedacht aus Japan, wie es bis vor Kurzen war, sondern gerade Besucher aus Italien kommen in Scharen auf das Schloss.

Jede Besichtung des Schlosses ist mit einer Führung verbunden. Diese Führung dauert rund 35 Minuten und findet mehrfach täglich statt, um die Besuchermassen zu bewältigen. Hierbei wandeln die Besucher durch prunkvolle Zimmer, die niemals zum Wohnen gedacht waren. Aber Vorsicht – wer schlecht zu Fuß ist, sollte sich überlegen, an dieser Führung teilzunehmen, da insgesamt 165 Treppenstufen aufwärts und 181 Stufen abwärts bewältigt werden müssen.

Der menschscheue König wollte nie, dass seine Schlösser und Burgen von Fremden betreten werden. Er lies Neuschwanstein erbauen, um sich noch mehr aus der Öffentlichkeit zurückzuziehen. 170 Tage verbrachte der bayerische König auf dem Schloss, bevor er im Starnberger See ins Wasser ging. Wäre es nach dem König selbst gegangen, so hätte das Märchenschloss laut Testament eigentlich gesprengt werden sollen, da er keinen Menschen für würdig erachtete, seine ganz persönliche Traumwelt zu betreten. Jedoch schon 7 Wochen nach seinem Freitod wurde das Schloss Neuschwanstein 1886 dem Publikum geöffnet. Bisher haben über 50 Millionen Besucher aus aller Welt das Schloss besichtigt.

Öffnungszeiten:

Die Schlosspforten öffnen sich für Besucher im Sommerhalbjahr von April bis September von 9 bis 18 Uhr. Im Herbst und Winter kann man das Schloss von 10 bis 16 Uhr besichtigen. Geschlossen ist an Neujahr, am Faschingsdienstag, an Heiligabend, dem 1.Weihnachtsfeiertag sowie an Silvester. Eintrittskarten gibt es nur im Ticketcenter im Ort Hohenschwangau. Man muss die Eintrittskarte also vor dem 30-minütigen Aufstieg zum Schloss kaufen, da man sonst den ganzen Weg wieder zurücklaufen muss.

Preise:

Der reguläre Eintrittspreis für Erwachsene beträgt 9,00 Euro. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahre haben freien Eintritt. Ebenfalls werden Gruppentarife und Sondervergünstigen angeboten.

Anschrift:

Ticketcenter Neuschwanstein – Hohenschwangau
Alpseestraße 12

87645 Hohenschwangau
Telefon: 0 83 62 9 30 83 – 0
Fax: 0 83 62 9 30 83 – 20

www.ticket-center-hohenschwangau.de
www.neuschwanstein.de


Geotag Icon Auf der Karte anzeigen

Bitte beachten:

"Der Schöne Tag" ist ein rein privates Projekt. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir daher keine Gewähr für Angaben bezüglich Eintrittspreise oder Öffnungszeiten übernehmen können. Informieren Sie sich bei Interesse am besten noch einmal direkt auf der Internetseite der Einrichtung.

Schreib einen Kommentar



© 2008-2017 der-schoene-tag.de