Schloss Moyland

Für alle Menschen mit einem ausgeprägten Kunstinteresse ist das Schloss Moyland in Bedburg-Hau am Niederrhein in Nordrhein-Westfalen in jedem Fall eine Reise wert. Schon das Schloss selbst ist beeindruckend. Die Grundmauern stammen bereits aus dem Mittelalter. Es wurde im 17. Jahrhundert dem barocken Stil angepasst. In dieser Zeit befand sich Schloss Moyland im Besitz der preußischen Krone. Voltaire, einer der großen französischen Philosophen, traf sich hier oft mit Friedrich dem Großen. Schlussendlich verfiel es nach der Umgestaltung zu einem neugotischen Schloss immer weiter, bis schließlich im Jahre 1987 die Restaurierung des Schlosses ihren Anfang nahm. Im Jahr 1997 war diese beendet und das Museum wurde eröffnet. Heute gilt es nicht nur aufgrund seiner umfangreichen Kunstsammlung der Brüder van den Grinten als kulturelles Zentrum von internationaler Beachtung.

Doch gerade die Sammlung der Brüder van den Grinten zieht inzwischen viele Tausend Besucher an den Niederrhein. In über 50 Jahren haben die beiden Brüder zeitgenössische Kunst aus dem 19. und 20. Jahrhundert zusammengetragen. Mit Akribie und großem Kunstsachverstand sammelten sie Werke aus der bildenden, aber auch der angewandten Kunst. Doch sie sammelten nicht nur, sondern pflegten gleichwohl auch rege Kontakte zu berühmten Künstlern. Insbesondere ihre Beziehung zu Joseph Beuys, Erwin Heerich, Hermann Teuber oder auch Rudolf Schoofs sind unter kunstkennerischem Aspekt interessant. So wundert es nicht, dass das Schloss Moyland heute in der Lage ist, den weltweit größten Bestand an Arbeiten von Joseph Beuys zu beherbergen.

Doch nicht nur die Dauer- und Wechselausstellungen machen Schloss Moyland zu einem Besuchermagneten. Dazu gehört auch die Architektur des Schlosses selbst und der weitläufige Garten. Auf eine harmonische und homogene Art und Weise haben die Restauratoren hier die Symbiose aus traditioneller Gartengestaltung und historischer Schlossarchitektur mit den in den Ausstellungen gezeigten Exponaten zeitgenössischer Kunst geschaffen. Die vielen kulturellen Veranstaltungen auf Schloss Moyland tun ein Übriges. Über die wechselnden Ausstellungen und Veranstaltungen gibt die Internetseite des Schlosses eingehend Auskunft.

Schloss Moyland hat das ganze Jahr über geöffnet. In den Frühjahr- und Sommermonaten öffnet es seine Pforten für die Besucher von 11 bis 18 Uhr, samstags und sonntags von 10 bis 18 Uhr. In den Herbst- und Wintermonaten erhalten die Besucher Einlass dienstags bis sonntags von 11 bis 17 Uhr. Montags bleibt das Museum geschlossen.

Erwachsene zahlen 7 Euro Eintritt, Kinder und Jugendliche zahlen lediglich 3 Euro Eintritt. Es sind viele Gruppenstaffelungen möglich. Ein Blick auf die Website des Museums informiert detailliert über die verschiedenen Möglichkeiten.

Museum Schloss Moyland
Am Schloss 4
D-47551 Bedburg-Hau

E-Mail: info@moyland.de

Tel.: 02824 / 9510 – 68
Fax: 02824 / 9510 – 94


Geotag Icon Auf der Karte anzeigen

Bitte beachten:

"Der Schöne Tag" ist ein rein privates Projekt. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir daher keine Gewähr für Angaben bezüglich Eintrittspreise oder Öffnungszeiten übernehmen können. Informieren Sie sich bei Interesse am besten noch einmal direkt auf der Internetseite der Einrichtung.

Schreib einen Kommentar



© 2008-2017 der-schoene-tag.de