Mittelrhein Klettersteig bei Boppard

Beschreibung

Abenteuer-und-Aktivurlaub

Alpine Gefühle mitten in Deutschland verspricht der neue Mittelrhein Klettersteig bei Boppard, der in Zusammenarbeit der Stadt Boppard mit Mitgliedern der Sektion Koblenz des Deutschen Alpenvereins entstanden ist. Auch Kinder und Anfänger kommen hier auf ihre Kosten.

Auf dieser Variante des Rhein-Burgen-Wanderwegs müssen insgesamt elf Kletterpassagen überwunden werden, die mit zehn Leitern, 130 Trittbügeln und 180 Metern Drahtseil gesichert sind. Nach dem Einstieg können schwierigere Passagen über einen Wanderpfad umgangen werden.

Der Steig ist auch für Anfänger und Kinder geeignet, wenn sie eine Klettersteigausrüstung benutzen. Etwa eineinhalb Stunden dauert der äußerst Reizvolle Rundweg.

Wegbeschreibung

Die Tour startet am St. Remigius-Platz am nördlichen Ortsausgang von Boppard. Dort sind auch Parkmöglichkeiten vorhanden. Vom Hauptbahnhof Boppard ist der Startpunkt etwa 1km entfernt.

Dieser Ausflugstipp wurde uns von Ralf Zilles – Abenteuer und Aktivurlaub – übermittelt.


Geotag Icon Auf der Karte anzeigen

Bitte beachten:

"Der Schöne Tag" ist ein rein privates Projekt. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir daher keine Gewähr für Angaben bezüglich Eintrittspreise oder Öffnungszeiten übernehmen können. Informieren Sie sich bei Interesse am besten noch einmal direkt auf der Internetseite der Einrichtung.

24 Kommentare »

  1. Rainer Bremser

    15. August, 2007 @ 20:15

    Ich bin Heute (15.08.07) bei ca. 29 Grad das erste mal einen Klettersteig gegangen, habe mir vorsichtshalber die Kletterausrüstung ausgeliehen und das auch nicht bereut. Die Artenvielfalt der Pflanzen und Tiere haben mich als Hobby-Fotografen begeistert und die ruhigen Passagen ermöglichen schöne Ausblicke ins Rheintal. Gute Wanderschuhe sollten Pflicht sein, bei mehr Betrieb kann ein Helm an einigen Stellen nützlich sein. Der kurze Abstieg unter der Lift-Trasse war bei dem Wetter etwas schweißtreibend, bei nicht so schwülem Wetter werde ich das mit meiner Tochter noch mal wiederholen.

  2. Jürgen

    22. August, 2007 @ 22:08

    Ich werde dieses Angebot auf alle Fälle auch den Mietern unseres Ferienhauses in Oberheimbach bei Bacharach empfehlen. Gute Freizeitangebote erhöhen sicher den touristischen Wert unserer Region Mittelrhein.

  3. Frank

    7. November, 2007 @ 21:14

    Der Klettersteig ist eine persönliche Empfehlung wert.

    Ich habe ihn im Spätsommer getestet und war mehr als begeistert.

    Beste Grüße

  4. Klaus

    9. Januar, 2008 @ 10:15

    Ich hätte nicht damit gerechnet, dort einen Klettersteig vorzufinden. Ist auf alle Fälle empfehlenswert.
    mfg

  5. Wolfgang

    6. April, 2008 @ 20:37

    Erhält man dort eine Klettersteigausrüstung?

  6. Stefan

    7. April, 2008 @ 13:49

    @Wolfgang: Ja. Steht auch oben im Text.

  7. Kitesurfing Blog

    9. April, 2008 @ 12:23

    Vielen Dank für diesen schönen Tipp! Meine Familie und ich werden im Sommer eine kleine Tour durch den Naturpark Nassau machen und uns den Klettergarten nicht entgehen lassen.

  8. michael

    16. April, 2008 @ 15:51

    Der Klettergarten ist der Hammer, nur Höhenangst sollte man nicht haben. 

  9. Nico

    8. Mai, 2008 @ 00:53

    Bin schon mehrfach an den DAV-Wänden gewesen und war wirklich begeistert… Boppard hört sich RICHTIG gut an… Wäre das erste Mal Vorstieg für mich :D Oder wie läuft das?

  10. Jan

    13. Mai, 2008 @ 12:07

    Ich war mal als Kind klettern an einer kleinen Kletterwand. Jetzt werd ich mit ein paar Freunden mal wieder Klettern gehen. Das wird garantiert super werden!

  11. Anna

    20. Mai, 2008 @ 13:32

    Ich war dort schon öfters und kann es nur weiterempfehlen. Die Kletterwand ist für Kinder gut geeignet! Einen Ausflug ist das wirklich wert.

  12. Nina

    3. Juli, 2008 @ 15:12

    Bin vor einem Monat dort gewesen und war echt überrascht. Ich muß gestehen, dass ich fix und fertig war als ich endlich ankam

  13. Sunee

    9. Juli, 2008 @ 21:05

    Ich war schon auf anderen Klettertouren in Deutschland und interessiere mich für die o.g. Tour.

  14. Christin

    11. Juli, 2008 @ 19:01

    Hier können sich Kinder so richtig austoben. Vor allem Kinder, die sonst im Alltag eher weniger Bewegung haben, können hier ihre Energien und aufgestauten Stress abbauen.Super schönes Ausflugziel!

  15. Karl

    15. Juli, 2008 @ 15:41

    Einen Klettersteig zu machen, ist schon nicht ohne.Ich hoffe, dass wissen Hobbykletterer, denn gerade im Mittelrhein gibt es doch so einige Aufstiege, die für Laien auch gefährlich werden können. Hoffentlich gibt es eine eindeutige Einweisung vor Ort.

  16. novvus

    20. Juli, 2008 @ 12:50

    Ich werde dieses Angebot auch auf alle Fälle weiterempfehlen.klingt absolut cool. ich bin schon jetzt begeistert

  17. Micha

    20. Juli, 2008 @ 19:37

    Der Kletterstieg dort ist wirklich sehr schön. Ich bin ihn schon mehrere Male bestiegen und es hat mir immer gut gefallen. Es wird auch nicht langweilig, einfach toll.

  18. Marcel

    28. Juli, 2008 @ 10:57

    Sowas macht riesig Spass ich war auch mal in einer Kletterhalle und wenn ich mir die Sportkletterer dort ansehe werde ich immer neidisch das muss sowas von spaßig sein wenn es ein echter „Berg“ wie hier ist.

  19. Sandra

    2. August, 2008 @ 07:44

    Mich würde auch interessieren, ob es da Wartezeiten gibt oder ob man sich anmelden muss. Klettern war auch eine meiner Leidenschaften früher. Wäre schön, wenn ich auch mein Kind dafür Begeistern könnte.

  20. Johannes

    11. August, 2008 @ 23:30

    Wieso gefährlich? Soll doch auch für Kinder sein. Da wird doch wohl auch auf die Sicherheit geachtet.

  21. Laura

    12. August, 2008 @ 15:22

    Ich war vor kurzem auch bei diesem Klettersteig und kann ihn nur weiterempfehlen. Aber wie einige schon gesagt haben: Man sollte auf jeden Fall schwindelfrei sein!

  22. Heinz

    25. August, 2008 @ 17:44

    Ich bin auch der Meinung, dass bei einem solchen Ausflugtipp unbedingt darauf hingewiesen werden sollte, dass dies nichts für Ungeübte ist.
    Natürlich muss man kein Vollprofi sein, aber man sollte sich grundsätzlich im Klaren sein, dass eine gute Ausrüstung unbedingt erforderlich ist.

  23. Kay

    16. Oktober, 2008 @ 15:31

    Bin früher immer im Fitnessstudio klettern gegangen und war so schlecht :-(

    Aber in der Natur ist man auch bestimmt viel motivierter.

    Viele Grüße Kay

  24. Holger Henning

    29. Juli, 2009 @ 16:22

    Danke an die Gestalter und Erbauer!!!!!
    Ich bin den Klettersteig am 29.07.2009 gegangen.
    Ausgangspunkt:
    Parkplatz St.-Remigius-Platz an der B 9 am Eingang des Mühltales,
    bis zum Einstieg ca. 15 Minuten.
    Schön angelegter Klettersteig in umgewohnter Umgebung mit sehr vielen Sicherungen und Tritten. Für Anfänger, wegen der guten Sicherungen, optimaler Steig zum üben.
    Für Fortgeschrittene ein schöner Ausgleich zwischen den Urlauben, den man zusätzlich mit schönen Wanderungen rund um Boppard kombinieren kann.
    Ich habe für den Klettersteig, bis zum Rastplatz mit der Bankgruppe, bei hervorragendem Wetter, 45 Minuten benötigt.
    Den Abstieg habe ich auf der normalen Route gewählt über das Gedeonseck ( ca. 30 Minuten ), wegen der schönen Aussicht, danach der Abstieg über die Ripp zur Talstation der Seilbahn ca.60 Minuten.
    Die Bewertung ist meines Erachtens, so wie angegeben richtig.
    Der Klettersteig ist auch für Kinder geeignet, wobei diese eine Grösse von 1,20 Metern haben sollten.

    Mit freundlichen Grüßen
    Holger

RSS feed for comments on this post

Schreib einen Kommentar



© 2008-2017 der-schoene-tag.de