Ben Hur in der Veltins Arena auf Schalke in Gelsenkirchen

Die Geschichte der Antike in der hochmodernen Veltins Arena auf Schalke mitten im Ruhrgebiet? Aber sicher doch. Dies dachten wohl auch die Veranstalter des neuen Musicals und Spektakels „Ben Hur“, die als Veranstaltungsort keine bessere Arena als die in Gelsenkirchen hätten finden können. Hier, wo sonst sowohl die großen Spiele der Bundesliga als auch die Revierderbys stattfinden, spielt seit Kurzem das Epos „Ben Hur“.

Jeder wird den legendären Film aus dem 50er Jahren des letzten Jahrhunderts kennen. Hochkarätige Hollywood Schauspieler ließen den Zuschauer hineinschauen in die dramatischen Zeiten und Ereignisse einer Geschichte, die vor rund 2.000 Jahren spielt. Jedem wird wohl noch das legendäre Wagenrennen in Erinnerung sein.

Mit hohem künstlerischen Niveau und spektakulären Stunts sowie einer ausgeklügelten Technik ist das Spektakel nun Arena-reif. Nun können sich die Zuschauer vor Ort in einer gigantischen Kulisse von den beeindruckenden Kämpfen der Soldaten des Römischen Reiches überzeugen, die in Kämpfen von Soldat zu Soldat, aber eben auch die legendären Wagenrennen, in denen sich die Kontrahenten gegenseitig versuchten, ohne Rücksicht auf Mann und Pferd aus dem Rennen zu werfen und somit als Sieger vom Platz zu gehen. Der Zuschauer taucht ein in eine längst vergangene Welt, die mit der Technik des 21. Jahrhunderts in die Arena gebracht wird. Selten hat eine Indoor-Liveshow solche spektakulären und eindrucksvollen Stunts gesehen. Der Zuschauer sitzt gebannt auf seinem Sitz und folgt beeindruckt der Handlung, die in der Veltins Arena auf Schalke in Gelsenkirchen geboten wird. Man muss nicht geschichtsbewandert sein, um der Story von Ben Hur folgen zu können. Denn die Show lebt von den Bildern, die vermittelt werden. Wollte man den Dialogen folgen, müsste man schon perfekt Latein sprechen, da sämtliche Dialoge in Latein gehalten werden. Doch es kommt in dieser Inszenierung mehr auf das Sehen als auf das Verstehen der Sprache an. Daher kommen auch die nicht an Geschichte interessierte Besucher voll auf ihre Kosten.

Die Preise sind ob dieses Spektakels und den vielen Stunts geradezu günstig. Im sogenannten „Golden Circle“, dies sind die Plätze, von denen aus man die beste Sicht auf das Geschehen hat, fangen die Preise bei rund 128 Euro an. Das günstigste Ticket kostet um die 55 Euro. Gruppenermäßigungen sind selbstverständlich möglich. Die Website des Veranstalters gibt Auskunft über die verschiedenen Sitzplätze und der dazugehörigen Preise.

Kontakt

Arenaring 1
45891 Gelsenkirchen

Ticketonline Direktkauf


Geotag Icon Auf der Karte anzeigen

Bitte beachten:

"Der Schöne Tag" ist ein rein privates Projekt. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir daher keine Gewähr für Angaben bezüglich Eintrittspreise oder Öffnungszeiten übernehmen können. Informieren Sie sich bei Interesse am besten noch einmal direkt auf der Internetseite der Einrichtung.

Schreib einen Kommentar



© 2008-2017 der-schoene-tag.de